USA
'00/'01 Washington
State

Was wir hier drueben als Zeitvertreib haben

Neben der Schule tun wir hier noch andere Dinge. Viele davon hab ich schon in anderen Berichten genannt aber wir reisen hier aich nicht jeden Tag. Die Amerikaner haben so was was sie werstling nennen. Die Regeln sind, dass man den anderen auf die Schulterblaetter waelzen muss und so halten. Es ist aber nicht erlaub zu schlagen oder sonst irgendwas. Damien war mal ziemlich hoch auf der Liste aber dann hat er aufgegeben. Manchmal wenn er wuetend ist will er mal sehen, was er noch draufhat. T.D. und Sterling finden dann wohl ganz gut, dass ich da bin und Damien jemanden zum "spielen" hat.

Damien ist uebrigens fest davon ueberzeugt, dass er in Wirklichkeit ein Indianer ist, der von seinen Eltern adoptiert wurde. Vor einiger Zeit hat er ein neues Spiel entwickelt. Manchmal ziehen wir uns alte T-Shirts an und Filzstifte werden zu Messern.

Das neue Spiel funkrioniert so. Beide halten einen Lappen in den Haenden und dann muss der Gegener auf den Ruechen gebracht werden. Wenn der Lappen losgelassen wird hat man verloren. Das ganze sieht dann so aus:

Der Lappen hier ist uebrigens Teil seiner Hose, die ein kleines Loch hatte und dann seiner Spiellust zum Opfer gefallen ist.

Manchmal fahren wir auch mit dem alten weissen Pick-Up so breit wir unsere Garage und den Kajaks zu einem Stausee in der Naehe. Dort konnen wir dann rumpaddeln und die letzten Male sind wir den kanal rauf um uns das alles anzuschauen. Es ist verwunderlich wieviel Wasser die hier in der Wueste haben.

Ausserdem sind wir den Columbia River runterkanut. Das war ziemlich langes paddeln und die Sonne war heiss. Ich hab nen schoenen Sonnenbrand bekommen. Wir sind am Morgen los und dann mit den Autos und dem Anhaenger zu einem geeignetetn Platz gefahren. Dort haben wir die 2 MannKanus zu Wasser gelassen und sind gestartet. Am Nach mittag nach 20 Meilen haben wir dann einsehen muessen, das wir nicht zum geplanten ende der Strecke kommen koennen und so haben wir dann die Boote genommen und sind nach Hause, so dass um 17:00 alles vorbei war.

Was verwunderlich ist, ist dass hier alle Wassersport gerne moegen (in der Halbwueste). Manche Leuta haben sich einen Teich angelegt, den sie mit dem Wasser aus den Fluss fuellen, das von den Gletschern in Kanada kommt. Auf diesen Teichen kann man z.B. Wasserskien gehen, was ich bis jetzt leider nur einmal ausprobieren konnte.